Energieaudit nach EDL‑G: Wiederholungsaudit jetzt planen

Nach dem Gesetz über Ener­gie­dienst­leis­tun­gen und andere Ener­gie­ef­fi­zi­enz­maß­nah­men (EDL‑G) musste in Unter­neh­men, die kein klei­nes oder mitt­le­res Unter­neh­men im Sinne der KMU-Emp­feh­lung der EU sind, ein Ener­gie­au­dit erst­mals bis zum 5. Dezem­ber 2015  durch­ge­führt wer­den. 2019 sind nun 4 Jahre vor­bei und ent­spre­chend dem EDL‑G sind Nicht-KMU zur Durch­füh­rung peri­odi­scher Ener­gie­au­dits ver­pflich­tet (gerech­net vom Zeit­punkt des ers­ten Ener­gie­au­dits alle vier Jahre), sofern zwi­schen­zei­tig kein

  • gül­ti­ges, zer­ti­fi­zier­tes Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem nach der DIN EN ISO 50001 oder
  • Umwelt­ma­nage­ment­sys­tem im Sinne der Ver­ord­nung (EG) Nr. 1221/2009 des Euro­päi­schen Par­la­ments und des Rates (EMAS) oder
  • ein Misch­sys­tem von Ener­gie- und Umwelt­ma­nage­ment­sys­te­men

ein­ge­führt wurde (oder in der nächs­ten Peri­ode ein­ge­führt wer­den soll), wel­ches min­des­tens 90% des gesam­ten Ener­gie­ver­brauchs des Unter­neh­mens abdeckt.

Ener­gie­au­dits sind ein wich­ti­ges Instru­ment, um Maß­nah­men zur Stei­ge­rung der Ener­gie­ef­fi­zi­enz und Ener­gie­kos­ten­re­du­zie­rung fest­zu­stel­len. Die Ermitt­lung und Ana­lyse der Ener­gie­ver­bräu­che im Unter­neh­men zeigt auf, an wel­chen Stel­len Ein­spar­po­ten­ziale bestehen und wie sich bis­he­rige Maß­nah­men aus­ge­wirkt haben. Der wirt­schaft­li­che Nut­zen des Ener­gie­au­dits ist daher nicht zu unter­schät­zen.

Las­sen Sie sich zeit­nah über ein Re-Audit nach DIN EN 16247–1 von uns bera­ten oder bei der Durch­füh­rung unter­stüt­zen. Sie errei­chen uns über unser Kon­takt­for­mu­lar.

Wei­tere Details fin­den Sie über die Down­load-Links hier auf die­ser Seite.

von Anders Noren.

Nach oben ↑

Top
%d Bloggern gefällt das: